Lerntherapie

Ziel der Lerntherapie ist es, das Selbstwertgefühl und die individuellen Stärken Ihres Kindes zu fördern, um so die Lernmotivation zu fördern und Schwächen ausgleichen zu können.

Was versteht man unter Lerntherapie?

Im Gegensatz zur Nachhilfe ist Lerntherapie keine Hilfe, die nur darauf zielt, den Wissensstoff in einem Unterrichtsfach nachzuholen. Es handelt es sich aber auch nicht um eine psychotherapeutische Behandlung, die völlig losgelöst vom schulischen Lernprozess arbeitet. Ziel der Lerntherapie ist es, das Selbstwertgefühl und die individuellen Stärken Ihres Kindes zu fördern, um so die Lernmotivation zu fördern und Schwächen ausgleichen zu können.

Wer benötigt Lerntherapie?

Lerntheraphie ist sinnvoll für Kinder und Jugendliche, die im Lesen, Schreiben oder Rechnen über einen längeren Zeitraum hinweg Misserfolge haben, obwohl sie offensichtlich über gute Anlagen verfügen. Dennoch kommen sie in ihrer Lernentwicklung nicht weiter. Oft wird dann von Dyskalkulie / Rechenschwäche, LRS / Lese-Rechtschreibschwäche oder auch von AD(H)S gesprochen.

Solche Kinder fallen oft schon vor der Einschulung auf: Sie lernen später oder schlechter Sprechen als andere, drücken sich nicht altersgemäß aus, verwechseln Buchstaben oder grammatische Regeln und können sich Verse, Reime oder Lieder schlecht merken. Sie vermeiden bestimmte Spiele wie Memory oder Puzzles, malen oder basteln nicht gern, haben Schwierigkeiten mit der Erfassung von Mengen oder dem Schleife-Binden. Häufig sind diese Kinder auch unkonzentriert, lassen sich rasch entmutigen und sind schnell frustriert, wenn etwas nicht gelingt.

Lösungen zur Beseitigung von Lern- und Entwicklungsstörungen

In einem intensiven Erstgespräch finden wir heraus, welche Besonderheiten Ihr Kind in der Entwicklung und in seinem Lernverhalten aufweist. Anhand der vorgenommenen ausführlichen Analyse erläutern wir Ihnen, welche Methoden sinnvoll und welche Lernerfolge möglich sind. Außerdem erfahren Sie, auf welche Art und Weise Sie Ihr Kind aktiv unterstützen können. Ziel ist es, das Kind gemeinsam mit den Eltern aktiv in den Trainingsprozess zu integrieren. Uns ist es wichtig, bestehende Schwächen mit vorhandenen Stärken zu überwinden. Denn nur durch wachsendes Selbstwertgefühl und zunehmende Lernmotivation wird Ihr Kind wieder Freude am Lernen bekommen.

Mit Neurofeedbackverfahren, Lateraltraining und dem Warnke-Training trainieren wir zusätzlich bestimmte Gehirnfunktionen bzw. die Hör- und Sehwahrnehmungsverarbeitung und verbessern so zum einen ganz allgemein die Konzentrations- und Lernfähigkeit, zum anderen die ganz spezifischen Probleme bei Lese- / Rechtschreib- und Rechenschwäche.

Wir bieten:

  • Integrative Lerntheraphie
  • Testungen zur Feststellung von Hör- und Sehwahrnehmungs-Verarbeitungsstörungen (Low-Level-Funtionen) die in vielen Fällen die Ursache sind für LRS-Schwäche / Dyskalkulie.
  • Bearbeitung von LRS-Schwächen nach dem Warnke-Verfahren.
  • Unterstützende Trainings für Kinder mit LRS-Schwächen oder Dyskalkulie, u. a.:
  • Lateral-Training zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und Arbeitsgeschwindigkeit,
  • Bearbeitung von Konzentrationsaufgaben unter Einblendung von Störgeräuschen zur Stärkung der Stressstabilität,
  • Training der  Augenmuskulatur und des Stereosehens durch das abwechselnde Verdunkeln der Brillengläser einer Shutter-Brille, zur Verbesserung des Erkennens von Zahlen und Buchstaben.
  • Abbau von Prüfungs- und Schulängsten.
  • Eltern-Kind-Training.
  • Häusliches Training mit dem Brainboy.

 

Und noch ein Hinweis:
Um uns ganz auf die Arbeit mit Ihrem Kind konzentrieren zu können, möchten wir den hohen Verwaltungsaufwand vermeiden, der z.B. bei einer Kostenübernahme durch das Jugendamt entstehen würde. Daher ist das Lernwerk dort nicht gelistet. Lerntherapie bieten wir also nur als Selbstzahlerleistung an.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Lernwerk Celle  auf, um im persönlichen Gespräch die auf die Förderung Ihres Kindes zugeschnittenen Preisstrukturen zu erfragen.

Lernwerk Ergotherapie Celle
Hannoversche Heerstraße 112
29227 Celle

E-Mail: celle@lernwerk-ag.de
Telefon: 05141 205 417 3
Mobil: 0176 437 455 91

Weitere Informationen
Hier finden Sie weitere Informationen und Beiträge rund um das Thema Lerntherapie.
„Low-Level-Funktionen“ und ihre Einschränkungen
Der Begriff der Low-Level-Funktionen wurde in Deutschland erstmals durch einen Beitrag von Professor Martin Ptok eingeführt. („Auditive ...
AD(H)S, Medikamente und Therapien
Ergotherapie darf bei ADS / ADHS wegen der Kernsymptome (z.B. bei mangelnder Konzentration, Aufmerksamkeit, Wahrnehmung, Selbständigkeit, ...
Vortrag zum Thema: LRS / Dyskalkulie
Immer mehr Schüler erhalten die „Diagnose“ Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) oder Rechenschwäche (Dyskalkulie).Tatsächlich handelt es sich dabei um ...